News

Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr mit informativen und auch kurzweiligen Treffen und Veranstaltungen in den Orten Lauenstein, Geising, Falkenhain, Zinnwald und seit Mai auch in Altenberg. Im Januar kamen bei einer Diaschau die Erinnerungen von den „Highlights“ vergangener Jahre, im Februar gab es einen Vortrag über Salz als Lebenselixier und im März stellte sich die Kohlhau-Apotheke Geising für eine Präsentation von Pflegehilfsmitteln zur Verfügung.
Zum 9. November fällt unsere Festnetznummer weg! Wir sind dann nur noch unter dieser Mobilfunknummer erreichbar. 015114553683
„Wir lassen das Problem zu einer Aufgabe werden, welche wir gemeinsam lösen!“
Nun ist unser Herbstausflug im September nach Herrnhut zu den Sternen auch schon wieder Geschichte. Auf Grund des wieder großen Teilnehmerkreises fuhren wir an einem Dienstag und einem Donnerstag mit dem Busunternehmen Schelle-Reisen in die schöne Oberlausitz. Die zugegebenermaßen nicht so interessante Autobahnfahrt wurde den Reisenden mit lustigen Gedichten in oberlausitzer Mundart „versüßt“. Angekommen bei der Manufaktur der Herrnhuter Sterne war man erst einmal beeindruckt, zu welchem modernen und gestalterisch geschmackvollen Objekt sich diese in den vergangenen Jahren entwickelt hat.
Es ist Herbst geworden, und damit verbleiben nur noch 3 Monate bis zum Jahresende von 2017. In Windeseile ist doch wieder einmal die Zeit verflogen und sie rennt, besonders von der älteren Generation so gefühlt, immer rasanter.
Haben Sie schon Lust auf unsere Herbst-Busfahrt? Sie lesen richtig, wir möchten Sie schon darauf einstimmen, obwohl wir ja noch einige - hoffentlich schöne - Sommertage vor uns haben. Frau Schelle von Schelle - Reisen Hermsdorf hat diese Fahrt wieder für uns liebevoll organisiert. Es geht diesmal nach Herrnhut in der Oberlausitz, wo wir die Manufaktur der Original-Advents- und Weihnachtssterne besuchen werden. Bei einer Filmvorführung und Führung erfahren Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Sterne. Danach können Sie sich wieder beim gemütlichen Kaffeetrinken stärken.
Liebe Seniorinnen, liebe Senioren, liebe Angehörige, liebe Leserinnen und Leser,ist den Jüngeren und im Arbeitsleben stehenden unter Ihnen eigentlich so richtig bewusst, wie gut Sie es haben? Sie besitzen meistens ein Fahrzeug und haben damit die Gelegenheit, alles was Sie für Ihr tägliches Leben benötigen, selbst zu besorgen. Oder Sie erledigen auf dem Fahrtweg gleich noch einen Arzt- oder Behandlungstermin. Was machen aber die Älteren oder/und auf fremde Hilfe angewiesenen Mitmenschen, die keine Vertrauten in der Nähe haben, die ihnen helfen könnten?
Schon wieder ist das erste halbe Jahr vergangen, unser Plan für die Seniorenveranstaltungen für das 2. Halbjahr ist fertig gestellt und wurde in den bekannten Orten ausgeteilt. Hier schon mal ein Ausblick darauf, und vielleicht bekommen diejenigen nun auch Lust, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen, die noch nie dabei waren. Im Juli haben wir ein - gerade wieder sehr aktuelles Thema - aufgegriffen. Frau Elke Pfennig, Referentin von pro Senior, wird uns erklären, wie man sich gegen den sogenannten „Enkeltrick“ und andere Manipulationen wehren kann.
Heute erhalten Sie einen kleinen Reisebericht von unserer Frühlingsfahrt zur Sächsischen Weinstraße mit dem Busunternehmen Schelle-Reisen. Über die diesmal recht vielen Anmeldungen haben wir uns sehr gefreut. Es wurden 2 Gruppen gebildet und an 2 verschiedenen Tagen, den 25. und den 27. April, gefahren. Leider war das Wetter entgegen der Vorjahresfahrt etwas durchwachsen. Dennoch haben wir uns die Laune nicht vermiesen lassen und die herrliche Landschaft mit den blühenden Rapsfeldern und wunderschönen Baumblüten an uns vorüberziehen lassen.
Als gute Nachricht für die Altenberger Seniorinnen und Senioren können wir auf den Beginn der regelmäßigen Veranstaltungsreihe ab Mai, in Zusammenarbeit mit Frau Edith Kamprath, hinweisen. Nachdem die Seniorenarbeit in Altenberg mehrere Jahre ruhte, hat sich Frau Kamprath dafür eingesetzt, dass sie hier wieder zum Leben erweckt wird. Dazu fanden entsprechende Gespräche mit den Verantwortlichen von Stadt, Bürgerhilfe Sachsen e. V. und Frau Kamprath statt. Geplant ist jetzt für den 24. 05. 2017 um 14.30 Uhr im Hotel und Restaurant Schützenhaus Lindenhof in Altenberg die 1. Veranstaltung.

Seiten