News

Wir begrüßen Sie im Neuen Jahr und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute. Vor allem, dass Sie gesund bleiben oder gesund werden. Wir freuen uns, wenn wir Sie auch in diesem Jahr zu unseren Seniorenveranstaltungen begrüßen dürfen, denn wir haben wieder interessante und informative Veranstaltungen geplant. So werden wir im Januar, auf mehrfachen Wunsch, die schönsten Fotos von den Veranstaltungen und Busfahrten der letzten Jahre zeigen. Im Februar haben wir zum Thema „Salz – Gift oder Heilung“ von der Vergiss-mein-nicht-Initiative e.V. eine Referentin zu Gast.
2016 liegt in den letzten Zügen, und wir können wieder auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen schönen Veranstaltungen und guten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen zurückblicken. Im Januar haben wir bei dem Thema „Horoskope“ geschaut, was uns das Jahr so bringen könnte. Mit Sitzgymnastik im Februar wurden unsere wintermüden Knochen in Schwung gebracht.
Heute wollen wir Ihnen von unserer Busfahrt am 29. September erzählen. Während wir 1 Woche später diesen Text verfassen, haben sich die Außentemperaturen bei gefühlten Novembergraden eingepegelt. Hatten wir da ein Glück mit unserem Nachmittagsausflug bei schönstem, warmen Spätsommerwetter. Wir fuhren, wieder mit Schelle-Reisen, nach Radebeul zur Schokoladenfabrik Vadossi. Dort wurden wir schon vom Senior-Chef Herrn Hartmann zu einem kleinen Vortrag empfangen. Er erklärte uns in kurzweiliger Form die Firmengeschichte und welches Sortiment an süßen Sachen hergestellt wird.
Das Pflegstärkungsgesetz II
Ab Januar 2017 tritt das neue Pflegestärkungsgesetz II in Kraft. Das Bundeskabinett verabschiedet damit eine neue Grundlage für die Versorgung alter und kranker Menschen. Es wird ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt. Das neue Gesetz soll grundlegende Veränderungen im Pflegesystem für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte bringen. Die 3 jetzigen Pflegestufen werden in bis zu 5 Pflegegrade eingeteilt. Für alle, die ab 2017 Pflegebedürftig werden, gibt es dann ein neues Begutachtungsverfahren.
Nach über einem halben arbeitsreichen Jahr war es wieder einmal an der Zeit, unseren fleißigen ehrenamtlichen Helfern im Rahmen unserer Möglichkeiten Dankeschön zu sagen. Das fand am 5. August wieder in Form eines kleinen Grillnachmittages statt. Vorher wurde unser Beratungszimmer zum Kinosaal umfunktioniert. Wer interessiert war und ihn noch nicht kannte, schaute sich den Film „Honig im Kopf“ an. Dieser war sehr ergreifend, aber auch lustig und regte zum Nachdenken an.
Dieses Schaltjahr zeigt sich wie es in den Büchern steht – nämlich sehr wechselhaft. Mal kalt, mal heiß. Jacke an, Jacke aus. Wenn die Sonne mal scheint, wird es schlagartig heiß und schwül, dann ziehen wieder Wolken auf, es kühlt sich ab oder fängt zu regnen an. Doch wenn Sie sich an das vorige Jahr erinnern, gab es im Oktober bereits den ersten Schnee. Und das war ausgerechnet zu unserer Herbst-Busfahrt. Deshalb haben wir unseren diesjährigen Ausflug schon auf September gelegt. Dieser führt, wie wir schon bekanntgegeben haben, nach Radebeul zur Schokoladenfabrik Vadossi.
Schon gehört die 1. Hälfte des Jahres 2016 der Vergangenheit an. Kinder, wie die Zeit vergeht! Nun nehmen wir das 2. Halbjahr in Angriff. Der Plan für unsere Seniorenveranstaltungen ist fertiggestellt und wird in den bekannten Orten ausgegeben. Folgende Themen haben wir diesmal für Sie vorbereitet: Im Juli organisieren wir einen „Hausfrauen-Nachmittag“, zu dem Sie Ihre Ideen und Erfahrungen zum Haltbarmachen unserer heimischen Früchte gern mitbringen können. Im August stellt sich Frau Eileen Hermus vom Hospizdienst Heidenau vor. Am 29. 9.
Neben den schönen und abwechslungsreichen Zeiten des Lebens dürfen wir nicht vergessen, dass es leider oft heißt Abschied zu nehmen, Abschied von lieben und vertrauten Menschen. Letztendlich trifft es einmal jeden von uns. Deshalb besteht der Kontakt zwischen der Seniorenhilfe der Bürgerhilfe – Sachsen e.V. Bärenfels und dem Hospizdienst in Dohna/ Heidenau. Die ehrenamtlichen Hospizhelferinnen des Ambulanten Hospizdienstes der Johanniter begleiten seit Jahren schwerkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen.
Ab Januar 2017 tritt das neue Pflegestärkungsgesetz II in Kraft. Das Bundeskabinett verabschiedet damit eine neue Grundlage für die Versorgung alter und kranker Menschen. Es wird ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt. Das neue Gesetz soll grundlegende Veränderungen im Pflegesystem für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte bringen. Die 3 jetzigen Pflegestufen werden in bis zu 5 Pflegegrade eingeteilt. Für alle die ab 2017 Pflegebedürftig werden, gibt es dann ein neues Begutachtungsverfahren.
Heute möchten wir Ihnen einen „Reisebericht“ über unsere Busfahrt zum Schloss Lichtenwalde bei Chemnitz am 21. April geben. Wir hatten nicht mit so vielen interessierten Teilnehmern gerechnet. Es musste sogar ein zweiter Bus von Schelle-Reisen organisiert werden. Die Fahrt ging ab Mittag in den schönsten Frühling hinein, der ja bis zu diesem Donnerstag auf sich warten ließ. Aber wenn Engel reisen, dann werden sie auch belohnt.

Seiten